logo
Als Experte für Webdesign verhelfe ich Ihnen gerne zu Ihrem neuen Auftritt in der digitalen Welt. Lassen Sie uns gemeinsam die Geschichte schreiben, der Ihre Kunden aufmerksam lauschen.
Kontaktieren Sie mich unverbindlich
+49 174 34 55 950 mail@marvinnowozin.de

Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?

Lesedauer: 4 Min.

Der heutige Blogpost soll nicht das Thema rund um Webdesign zum Thema machen, sondern dir ein wenig mehr über mich verraten. Denn arbeiten wir etwa gemeinsam an deiner Website, ist es wie ich finde unumgänglich vorher mehr übereinander zu erfahren. Deshalb lade ich dich gerne ein zum digitalen Kaffeekränzchen.

In meinem 2016 erschienenen Buch „Sind alle Schwäne Weiß“ ziert die folgende Überschrift ein ganz besonderes Kapitel, und zwar: „Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?“. Bereits damals habe ich mir intensive Gedanken zu diesen Fragestellungen gemacht und ich war und bin heute noch davon überzeugt, dass die Beantwortung dieser Fragen sehr erleuchtend sein kann. Während ich in meinem Buch erkläre, warum diese Fragen es wert sind, mehr darüber nachzudenken, möchte ich dir heute meine konkreten Antworten auf diese liefern.

Sieh es gerne als literarischen Lebenslauf, als Reise durch meine Gedanken. Also, lass uns beginnen.

Wer bin ich?

Das Licht der Welt erblickte ich 1992 in Neuss. Biologisch betrachtet ermöglichten mir das meine beiden Eltern Dagmar und Frank, die heute beide selbstständige Unternehmer sind. Während mein Vater Werkzeuge & Co. hauptsächlich an B2B-Kunden vertreibt, hat meine Mutter ein wundervolles Geschäft für Schokoladen, Feinkost und Interior. Gemeinsam mit meinen zwei jüngeren Schwestern habe ich vor ein paar Jahren ein kleines E-Commerce Start-up gegründet. Unter anderem haben wir individuellen Damenschmuck verkauft und diesen zielgruppenorientiert und medienstark beworben.

Mein akademischer Lebenslauf kann eher als normal bezeichnet werden. Nach dem (recht durchschnittlichen Abitur) kaufte ich die Katze im Sack, zog nach Paderborn und studierte dort Wirtschaftswissenschaften. Auch hier glänzte ich nicht wirklich durch Bestnoten, absolvierte jedoch nach einigen Hürden (Hürden = Mathematik) meinen Bachelor mit einem guten 2er-Schnitt. Bereits während Verschriftlichung meiner Bachelorarbeit rutschte ich langsam, aber sicher in den Job hinein, den ich heute hauptberuflich mache. Als ich 2016 als Trainee beim amerikanischen Logistiker UPS anfing, startete ich gleichzeitig mit meinem berufsbegleitenden Master. Gut zwei Jahre später konnte ich hier ausnahmsweise mit einem (sehr) guten Abschluss glänzen. Während dieser Zeit haben mich besonders Themen rund um Prozessoptimierung und Lean Management interessiert, wobei ich großes Glück hatte, mich in diesen Bereichen auszutoben und zertifizieren zu lassen. Aktuell versuche ich noch die Kirsche auf die Torte zu setzen, indem ich mich Ende letzten Jahres in ein Doktorstudium gestürzt habe.

Habe ich damit die Frage nach dem „Wer bin ich“ zufriedenstellend beantwortet? Wohl kaum. Wer mich näher kennt, weiß, dass ich mich gerne mit meiner Familie und Freunden umgebe, ein kühles Bier einer Apfelschorle am Wochenende vorziehe und für schier jeden Spaß zu haben bin.

3b129baa-e9b2-4dd0-8029-959a7ce86e0d
Was kann ich?

Was sich wie ein roter Faden in den letzten Jahren neben meinem eher normalen Leben durchgezogen hat, war und ist die Leidenschaft für gutes Design. Konkreter: Gutes Webdesign. Und zwar solches, was Besucher begeistert und diese im besten Fall zu Kunden konvertiert. Als IT-Profi kann man mich sicherlich nicht bezeichnen: Dafür ist mein Schlafrhythmus zu gleichmäßig. Verstehe mich nicht falsch, ich habe größten Respekt vor Programmierung und bin teils neidisch auf das großartige Know-how da draußen. Meine Skills in diesem Bereich reichen aber aus und werden gespickt mit meiner Erfahrung im Design und Branding.

Ich glaube zu wissen, was Kunden einer Website oder eines Social Media-Auftritts erwarten. Die individuellen Erwartungen und Wünsche gilt es in meinen Projekten zu identifizieren. Mich in einen potenziellen Kunden hineinzuversetzen macht mir einfach große Freude. Getoppt wird dieses Gefühl, wenn sich meine Hypothesen nach Fertigstellung einer Website beweisen.

Was will ich?

Mich künftig in unserer digitalen Welt noch mehr austoben. Die Digitalisierung birgt unendliche Vorteile für so viele Unternehmen da draußen. In den meisten Fällen ist es nicht damit getan einen simplen Homepage-Baukasten auszupacken. Eine Website muss und soll nicht kompliziert und überladen mit unnützen Inhalten sein. Was sie aber tun muss, ist jeden einzelnen Besucher abzuholen. Am Ende soll sich der Besuch deiner Website wie ein digitaler Rundgang durch dein Geschäft anfühlen. Er muss, ohne große Hürden, deine Produkte bzw. Dienstleistungen und deren Vorteile verstehen.

Gerne bringe ich deine bereits existierende Website in’s Jahr 2021 oder erstelle diese von Grund auf neu. Zugegeben: Ein richtiges Kaffeekränzchen war das hier nicht. Ich habe nur von mir geredet und habe dich kein einziges Mal zu Wort kommen lassen. Ich mache es wieder gut: Schreibe mir gerne über mein Kontaktformular oder rufe mich an.

Zum Kontaktformular